Was ist Feng Shui? Was bedeutet Feng Shui?


Was ist Feng Shui und Was bedeutet Feng Shui? Fragt man das einige Experten, so bekommt man viele unterschiedliche Definitionen. Ich will hier meine persönliche Bedeutung wiedergeben.


Bemüht man ein Lexikon oder Wikipedia, so erhält man für Feng Shui folgende Definition:

Ziel dieser Lehre ist eine Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung, die durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume erreicht werden soll. Der ältere Begriff für Feng Shui ist Kan Yu, eine Kurzform für den Begriff „den Himmel und die Erde beobachten“. Nach der traditionellen Vorstellung sollen mit Feng Shui „die Geister der Luft und des Wassers geneigt gemacht“ werden können.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Feng_Shui

Bedeutung Feng Shui

Was bedeutet das aber nun im klaren? Was kann man unter Feng Shui verstehen?

Achtung: Es folgt nun die persönliche Meinung des Autors die von der klassischen Feng Shui Lehre abweicht. Alle wiedergegebenen Erkenntnisse spiegeln ausschliesslich eigene Erfahrungen und Einstellungen wieder.

Für mich persönlich bildet das klassische Feng Shui nur einen Ansatz, den es gilt mit Leben und persönlichen Empfindungen und Einstellungen zu füllen. Natürlich geht es immer um Harmonisierung, aber nur die materielle Umwelt zu betrachten greift für mich zu kurz.

Meiner Meinung nach muss man das ein wenig differenzieren. Zum einen gibt es für mich ein „persönliches Feng Shui“ um zum anderen ein „Umgebungs /oder einen umgebendes Feng Shui“. Manche Berater nennen das auch „inneres Feng Shui“ und „äußeres Feng Shui“.

Innere Feng Shui – persönliches Feng Shui

Das persönliche Feng Shui – ab und an auch „Ich Feng Shui“ genannt – ist in einem selbst vorhanden. Vornehmlich im Körper, wobei es den Kopf und damit den Geist wohl besser trifft. Es geht hier nicht darum, wie meine Einstellung oder persönliche Definition von Feng Shui ist, auch hat es nichts mit Esoterik oder ähnlichem zu tun. Es geht viel mehr darum, wie meine persönliche Einstellung zu mir selber, zu meinem Körper, ja gar zu meinem gesamten Leben ist!

Äußere Feng Shui – Umgebungs Feng Shui

Hier zählen insbesondere die klassischen Feng Shui Ausrichtungen. Also Optimierungen der Umwelt wie zb. Haus und Garten, Wohnung und einzelne Zimmer. Dabei geht es zumeist um eine besonders ausgerichtete Himmelsrichtung, den optimalen Grundriss, Farben (Wandfarbe) und Farbgestallung der Räume insgesamt. Auch spielen hier Möbel und Accessoires (Spiegel, Bilder, Wasserbrunnen, Kissen, Vorhänge, etc.) eine wichtige Rolle. Manche Berater nennen in diesem Zusammenhang auch gerne Feng Shui Steine (Mineralsteine und Heilsteine mit besonderer Feng Shui Wirkung). Als „äußeres Feng Shui“ zählen aber auch die „persönlichen Feng Shui“ meiner Mitmenschen. Der mich umgebenden Personen, nicht nur derer denen ich nahe stehe sondern auch die Leute die mich permanent umgeben. Das geht los beim Nachbar, die Leute die ich auf dem Weg zur Arbeit begegne, den Kollegen und Vorgesetzten im Beruf, meinen Mitmenschen den ich in der Freizeit begegne und allen anderen. Dabei gilt, je näher oder enger einem die Personen stehen, desto stärker ist deren Einfluss auch auf mich.

Sollte eins der beiden Feng Shui Arten (entweder das persönliche oder das Umgebungs-Feng Shui (also auch das meiner Mitmenschen )) eine negative Energie versprühen, so beeinflusst es maßgeblich die andere Art mit. Eine „schlechte Feng Shui Umgebung“ wird daher immer auch auf meinen sonst so positiven Gemütszustand Einfluss haben und eine Harmonisierung unterbinden. Genauso wird eine positive Umwelt nicht gänzlich mein negative Innere Haltung aufhellen können, sie beeinflusst sie zwar, wird sie aber nicht umkehren können.

Ein kurzes Feng Shui Beispiel:
Wenn mein persönliches Feng Shui eine derart negative Einstellung besitzt und mein Gemütszustand dementsprechend ist, wird eine optimale Feng Shui-Umgebung keinen besonders erwähnenswerten positiven Einfluss haben. Die Feng Shui Wirkung verpufft also. Im Idealfall sind beide Ausprägungen mit positiver Energie geladen und multiplizieren sich dadurch in ihrer Feng Shui Wirkung.

Persönliche Definition von Feng Shui
Für mich ist Feng Shui daher was ich daraus mache. Wie ist meine eigene innere Einstellung? Wie beeinflusst mich meine direkte Umgebung und Mitmenschen? Wie ist das Zusammenspiel dieser Faktoren? Sind beide Faktoren positiv eingestellt / ausgerichtet so kann ich eine persönliche Harmonisierung erreichen. Einen Einklang zwischen mir (in mir drin) und meiner Umwelt und somit zu einem ausgeglichenen, glücklichen aber vor allem positiv gestimmter Lebenseinstellung gelangen.

Diese Definition von Feng Shui gibt die persönliche Meinung des Autors und die individuelle Bedeutung von Feng Shui für ihn wieder.



Ratgeber Feng Shui - Darauf sollten Sie achten


Unser Feng-Shui Ratgeber zeigt Ihnen wie Sie Feng-Shui beim Hausbau nutzen können. Praktische Tipps und Hinweise für Garten, Terrasse und Grundstück sowie für das Haus, Wohnung und einzelne Zimmer.

Einen Kommentar schreiben